Höhere Lebensmittelsicherheit, schnellere Reinigung

Lutten bei Oldenburg / Köln, 26.04.2022 / AnugaFoodTec, Halle 10.1 Stand D049 – Zur AnugaFoodTec 2022 stellt Apullma, Spezialist für individuelle Fördertechnik, den neuen SuperClean Z-Förderer vor, der sich durch sein besonders reinigungsfreundliches Hygienic Design auszeichnet. Die komplett offene und überall zugängige Edelstahlkonstruktion in Skelettbauweise erfüllt höchste Hygienestandards: Rundprofile vermeiden schmutzfangende Toträume und durchdachte Designelemente wie Schnellspanner an Umlenkrollen und in Gurtbeugen ermöglichen besonders schnelle Gurtwechsel und einfache Reinigung. Für optimale Hygiene und kostengünstigen Betrieb sorgt zudem die innovative Gurtauslegung und -führung, die sowohl ein Verrutschen des Gurtes als auch Verschleiß und Kontamination durch Abrieb verhindert.

Ein seitliches Verrutschen des Gurtes wird durch eine mittige Führungsnut auf der Unterseite des Gurtes verhindert. Sie hält den Gurt so exakt auf der Bahn, dass Abrieb bis zur maximal zulässigen Beaufschlagung ausgeschlossen werden kann. Bei Gurten mit Wellkantauslegung ermöglicht das sogar den Verzicht auf jegliche seitliche Reling. Damit können die Gurte bei Fördergutwechsel fast genauso schnell ausgetauscht werden, wie bei geraden Förderstrecken. Zur Verarbeitung von Produkten, bei denen eine seitliche Führung nicht mehr ausschließlich über Wellkantengurte erfolgen kann, kann der Z-Förderer optional mit einer klappbaren Reling ausgestattet werden, deren Verriegelungsmechanismus für Gurtwechsel und Reinigung ebenfalls binnen Sekunden gelöst werden kann.

Maximale Hygiene für sichere Lebensmittel

Foto: SuperClean Z-Förderer von Apullma mit Rundrohren aus Edelstahl. © Apullma
Foto: Der SuperClean Z-Förderer von Apullma mit Rundrohren aus Edelstahl. © Apullma

Die Skelettkonstruktion des neuen Z-Förderers ist mit hygienisch-runden Edelstahlrohren und -stäben der Güte V2A und V4A gefertigt. Die korrosionsbeständige glatte Oberflächenstruktur bietet Mikro-Organismen keine Nährböden und ist sehr einfach sauber zu halten.  Sämtliche Bereiche des Z-Förderers sind hierfür mit Schläuchen und Hochdruckreinigern rundum erreichbar und können aufgrund der verwendeten widerstandsfähigen Werkstoffe auch mit aggressiven Reinigungsmitteln und -verfahren behandelt werden. Neben der Skelettbauweise gibt es noch ein weiteres Merkmal, das für optimalen Zugang beim Reinigen sorgt: Durch den Einsatz von Schnellspannern lassen sich die Fördergurte bzw. Kunststoffmodulbänder generell mit je einem Handgriff an Umlenkrollen und Beugen des Förderers spannen oder lösen. So können die Gurte schnell und unkompliziert von der Förderanlage abgenommen und nach der Reinigung wieder aufgezogen werden.

Reinigungsfreundliches Design zahlt sich aus

Optimale Hygiene- und Reinigungseigenschaften sind die wesentlichen Vorteile, die Apullma mit seinen SuperClean-Förderbandlösung effektiv realisiert. Zahlreiche Praxisbeispiele belegen seit Jahren immer wieder, dass sich die Investitionen in reinigungsfreundliche Förderanlagen jedoch nicht nur aus Hygienc Design Aspekten lohnen: Die Reinigungszyklen nehmen oftmals nur noch die Hälfte der Zeit in Anspruch. Das spart immens Kosten im laufenden Betrieb. Die sich daraus ergebende niedrigeren Total-Costs-of-Ownership werden bereits nach wenigen Monaten erzielt, sodass sich Investitionen in SuperClean-Fördertechnik von Apullma auch wirtschaftlich rechnet.

Schreibe einen Kommentar